Geschichte

Seit fast 100 Jahren steht der Name Kern für erstklassige Wurstwaren und ein gepflegtes Sortiment an verschiedenen Fleischspezialitäten.

Im Jahre 1908 übernahm Emil und Berta Kern-Kern aus dem Appenzellerland kommend, die Metzgerei in Ennenda und machte sich durch ihre unermüdliches und qualitätsbewusstes Arbeiten weit herum einen Namen für beste Wurstwaren.

Auch die 2. Generation mit Emil und Margrith Kern-Steinmann wussten sich in den schwierigen Kriegsjahren zu behaupten und brachten den Betrieb mit neuen Maschinen und Kühl- sowie Trocknungsräumen für Salami (dazumal eine absolute Neuheit) immer wieder auf den neusten Stand.

1968 übernahm dann Werner und Hanni Kern-Schenkel den Betrieb, welcher zuvor, bereits von Werner Kern, total umgebaut wurde. Man verzichtete auf ein Schlachthaus, im Wohngebiet liegend, zu Gunsten der grösseren und moderneren Betriebs- und Verkaufsräumlichkeiten. Schnell konnte der Umsatz massiv erhöht werden und mit immer wieder modernisierten Arbeitsmethoden und Maschinen folgte man dem Trend der Zeit, jedoch immer auf Qualität und Tradition bedacht. Werner und Hanni Kern ist es zu verdanken, dass die Metzgerei Kern in den letzten 30 Jahren zu dem Metzgerei-Fachgeschäft wurde, wie es heute von einer grossen Zahl Stammkunden aus dem ganzen Kanton Glarus täglich besucht und geschätzt wird. Auch heute noch stehen sie uns fast täglich mit ihrem grossen Fachwissen und Erfahrung zu Verfügung und helfen überall wo Not an Mann/Frau ist.

Im Jahre 1908 Im Jahre 1958
Im Jahre 1983 Metzgerei Heute